Zitat

Ein kleines Kunstwerk

Genau das ist der kleine Künsterladen von Monika Aschoff in der Martstraße 52. Am Samstag, den 08.09.18 eröffnete sie Ihr Atelier zum ersten Mal. Vielen Dank liebe Monika für dieses schmucke Lädchen direkt in der Wanfrieder Innenstadt. Es ist jeden Fall einen Besuch wert.

Im Namen des gesamten Vereinsvorstandes gratulierte die erste Vorsitzende Verena Hübenthal zur Eröffnung und wünschte viel Erfolg und gutes Gelingen.

Aktive Schaufenstergestaltung – Aktion des Gewerbevereins Wanfried handelt e.V. mit weiterem Schaufensterpaten

Die Wanfrieder und die Gäste der Stadt können sich über ein weiteres, frisch dekoriertes Schaufenster freuen. Werkmeister GmbH + Co. KG, ansässig im Gewerbegebiet „In der Werraaue“ in Wanfried, hat eine Schaufensterpatenschaft übernommen und ein bislang leerstehendes Fenster in der Marktstraße 62 gestaltet. Dies ist bereits das zweite umgestaltete Schaufenster, welches im Zuge der kürzlich gestarteten Initiative des Wanfrieder Gewerbevereins zu neuem Leben erweckt wurde.

Das Schaufenster der Marktstr. 62

Schon seit Längerem war Werkmeister an einer Schaufenstergestaltung interessiert, berichtet Verena Hübenthal, 1. Vorsitzende des Vereins. Gern sind wir diesem Wunsch nachgekommen. Ein Schaufenster in der Hauptverkehrsstraße von Wanfried bietet dem zweitgrößten Arbeitgeber der Brombeermannstadt die Möglichkeit, die große Produktpalette werbewirksam zu präsentieren und den einen oder anderen Kunden in das Wohlfühllädchen in der Eschweger Str. 10 zu locken. „Ausgestellt werden Produkte rund um Gesundheit und Wohlfühlen: unter Anderem Wärmekissen, Kneip Badeessenzen, Leseknochen, Keilkissen, Stützmieder uvm.“, erklärt Antonia Sophie Luhn Auszubildende bei Fa. Werkmeister im 3. Lehrjahr, die zusammen mit Lea Abratis, ebenfalls Auszubildende im 2. Lehrjahr, aktiv die Gestaltung des Schaufensters übernommen haben.

In der Funktion als Schaufensterpaten bietet der Gewerbeverein interessierten Unternehmen, Institutionen, Schulen und Vereinen die Möglichkeit, sich mit eigener „Handschrift“ in dem Schaufenster vorzustellen und es bunt zu machen. Der Nutzer übernimmt die saisonale Gestaltung, die regelmäßige Reinigung und die Beleuchtung. Der Eigentümer stellt dabei das Schaufenster kostenfrei zur Verfügung. Im Gegenzug erhält er dafür ein attraktives Schaufenster und präsentiert den Laden und damit das Gesamtobjekt in einem optisch ansehnlicheren Zustand. „Alle involvierten Parteien können dabei nur gewinnen“, sind sich Hübenthal und auch Bürgermeister Wilhelm Gebhard sicher. Gebhard unterstützt die Initiative des Gewerbevereins von Beginn an, „weil durch die Aktion auch die Stadt profitiert und die Gesamtansicht gewinnt“, so Gebhard. Der Gestalter bekommt eine kostengünstige Präsentationsmöglichkeit und der Eigentümer erhöht die Chance auf eine zukünftige Vermietung durch die gesteigerte Attraktivität und Aufmerksamkeit. Danke sagen alle Beteiligten auf diesem Wege auch dem Eigentümer des Schaufensters, Herr Stützer, der das Schaufenster der Fa. Werkmeister zur Verfügung gestellt hat. Interessieren Sie sich auch für eine Schaufensterpatenschaft? Dann wenden Sie sich gerne an den Wanfrieder Gewerbeverein unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leerstandsmanagement - Schaufensterinitiative

Mit der (Um)gestaltung des ersten Wanfrieder Schaufensters in der Schlagdstraße 27 gibt der Gewerbeverein den Startschuss für seine neue Initiative zur Vermeidung leerer Schaufenster und damit zur Belebung der Wanfrieder Kernstadt.

In den Abendstunden ist das neu gestaltete Schaufenster sogar beleuchtet. Dabei hat der Eigentümer des Schaufensters unterstützt.

Bereits vor einigen Wochen wurden in einer gemeinsamen Aktion mit der Stadt Wanfried  und Bürgermeister Wilhelm Gebhard, der selbst aktiv die Initiative unterstützt, alle leerstehenden Fenster fotografiert und katalogisiert. „Bevor wir in die weiteren Gespräche mit den Eigentümern gehen, wollten wir uns der Herausforderung stellen und selbst ein Fenster gestalten, um mit gutem Beispiel voran zu gehen“, so Verena Hübenthal, 1. Vorsitzende des Vereins. Das kleine unscheinbare Fenster, welches früher zu einer Fleischerei gehörte, übersieht jetzt Niemand mehr.

Auf die Idee, dort Exponate rund um das Thema der „Tabakwarenherstellung“ auszustellen, folgten sehr schnell Taten. Zu einem ersten Vor-Ort-Termin trafen sich Olaf Prehm, Robert Köcher, Wilhelm Gebhard und Vereinsvorsitzende Verena Hübenthal mit dem Eigentümer des Objekts und damit des Schaufensters, Axel Feistkorn, der die Aktion von Beginn an positiv begleitete und unterstützte.

Über das neu gestaltete Schaufenster freuen sich v.l.n.r. Verena Hübenthal, Wilhelm Gebhard, Robert Köcher, Gästeführer Olaf Prehm und Eigentümer Axel Feistkorn

„Wir schlagen gleich zwei Fliegen mit einer Klappe“, so  Gebhard. „Örtliche Unternehmen, Vereine & Institutionen können sich kostengünstig präsentieren und steigern gleichzeitig die Attraktivität und das äußere Erscheinungsbild der jeweiligen Immobilie. Das ist eine Win-Win Situation. In unmittelbarer Nähe zum Wanfrieder Hafen wird Gästen, Besuchern und Einheimischen zudem ein Stück Wanfrieder Geschichte präsentiert“.

Der Gewerbeverein tritt als Vermittler zwischen den Eigentümern und den Interessenten auf. Sie knüpfen die ersten Kontakte und sind, sofern gewünscht, bei den ersten Gesprächen der Parteien dabei. Die ausstellende Partei ist dann nicht nur für die Gestaltung und jahreszeitliche Dekoration, sondern auch für die Pflege und abendliche Beleuchtung verantwortlich. Auch trägt sie die dadurch entstehenden Kosten. Der Eigentümer stellt sein Fenster kostenfrei zur Verfügung. Seine Immobilie erhält im Gegenzug ein frisches, ansprechendes und lebendiges Schaufenster. Eine Vermietung ist  dann auch denkbar. Sollte es zur Vermietung kommen, verpflichtet sich der Interessent natürlich, das Schaufenster zu räumen und in den Urzustand zurück zu setzen.

Vor der Gestaltung sah das Schaufenster so aus

„Auf die Idee brachte uns Christina Peterseim vom Gewerbeverein Eisenach e.V., die am 15.02.  beim Wanfrieder Unternehmerstammtisch zum Thema Leerstandsmanagement in Eisenach referierte.“, berichtet Verena Hübenthal. „Getreu Peterseim's Motto: „Alles ist besser als Leerstand“ werden wir nun die nächsten Schritte unternehmen und hoffentlich noch viele weitere Schaufensterkooperationen initiieren können.“ Interessierte Eigentümer und auch Aussteller können sich gern beim Wanfrieder Gewerbeverein melden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auf diesem Wege bedankt sich der Gewerbeverein und auch die Stadt Wanfried sehr herzlich bei allen Mitwirkenden. Olaf Prehm, der die Ausstellungsstücke kostenlos zur Verfügung stellt. Robert Köcher für die  künstlerische und kreative Umsetzung der Idee. Axel Feistkorn für seine super-spontane Bereitschaft, das Schaufenster zur Verfügung zu stellen. Daniel Krüger, der in einer Blitzaktion die notwendigen Umbauten vorgenommen hat sowie Elektrotechnik Weidemann für die Elektroinstallation.

Gewerbeverein spendet Tombolaerlös an den Förderverein Schwimmbad

Der Gewerbeverein "WanfriedHandel(t) e. V." hat im Rahmen der 4. Wanfrieder Gewerbeschau eine Tombola durchgeführt. Zu gewinnen gab es über 70 Sachpreise, die von den Ausstellern zur Verfügung gestellt wurden. Die 3 Hauptpreise gingen in diesem Jahr nach Heldra und Heyerode.

Die Tombola: (v.l.n.r.) Sabine Schäfer, Verena Hübenthal, Betty Buttlar, Birgit Zengerling, Wilhelm Gebhard, Lena Rimbach

Birgit Zengerling durfte sich über einen neuen Rasenmäher der Marke HONDA, gestiftet von der Firma Rabe, Betty Buttlar über einen Staubsauger der Marke SAMSUNG, gestiftet von der CDU Wanfried und Lena Rimbach über einen Gutschein im Wert von 150 Euro der Sparkasse Werra-Meißner für einen Bausparvertrag freuen. Die 1. Vorsitzende des Gewerbevereins Verena Hübenthal, Schriftführerin Sabine Schäfer und Bürgermeister Wilhelm Gebhard überreichten die Preise noch während der Gewerbeschau und beglückwünschten die Gewinnerinnen.

Die Übergabe: (v.l.n.r.) Kerstin Schlee, Sabine Schäfer, Wilhelm Gebhard, Verena Hübenthal, Heidi Eisenberg und Thomas Fischbach

Der Vorstand des Gewerbevereins "WanfriedHandel(t) e. V." hatte im Vorfeld der Gewerbeschau entschieden, den Erlös der Tombola dem "Förderverein Schwimmbad Wanfried e.V." zur Verfügung zu stellen, um den Verein in seinen Bemühungen, die für Wanfried wichtige Freizeiteinrichtung in ihrer Attraktivität zu erhalten, zu unterstützen. Über eine Summe in Höhe von 386 Euro durften sich daher kürzlich der Vorsitzende des "Fördervereins Schwimmbad Wanfried e.V., Thomas Fischbach und Kassenwartin Heidi Eisenberg sowie Schwimmmeisterin Kerstin Schlee freuen.

Fachvortrag von Helke Fussell zum Thema regionale online Präsenz für Wanfrieder Unternehmer

Wanfried hat viel zu bieten! Mit diesem Leitsatz endete der gestrige Fachvortrag von Helke Fussell zum Thema regionale online Präsenz für Wanfrieder Unternehmer. Attraktivität des regionalen Einzelhandels steigern - Einkaufserlebnisse schaffen, Bonussysteme entwickeln. 

Aktionen aller Wanfrieder bündeln - Einzelhändler, Unternehmer, Vereine und Behörden - um mehr Professionalität und Effizienz zu schaffen. Darüber wurde diskutiert und informiert.

Vielen Dank an Helke Fussell und ihren Kollegen für diesen Vortrag. Wir alle wissen, dass der nächste Schritt für Wanfried und ein florierendes Unternehmertum getan werden muss - online und auch lokal. Weiter Veranstaltungen werden ganz bestimmt folgen.

Impressionen

Gewerbeschau 2012
Gewerbeschau 2012
Gewerbeschau 2009
Gewerbeschau 2009
Weihnachtsmarkt 2012
Weihnachtsmarkt 2012
Gewerbeschau 2009
Gewerbeschau 2009
Weihnachtsmarkt 2012
Weihnachtsmarkt 2012
Gewerbeschau 2009
Gewerbeschau 2009
Weihnachtsmarkt 2012
Weihnachtsmarkt 2012
Gewerbeschau 2009
Gewerbeschau 2009
Gewerbeschau 2009
Gewerbeschau 2009
Gewerbeschau 2009
Gewerbeschau 2009